"Gold der Macht!" Katastrophen, Serie: Mensch

„Gold der Macht!“ Katastrophen, Serie: Mensch

Dieses Werk befindet sich seit Oktober 2014 im „Deutschen Erdölmuseum“ in Wietze (www.erdoelmuseum.de). 
Sie finden es im Innenbereich, direkt in der großen Halle nach dem Eingang.

Unter dem Aspekt des Massensterbens von Arten, der Vernichtung von Lebensgrundlagen und der Ausbeutung von Menschen, entwickelt sich gerade der Mensch zu einer Naturkatastrophe unvorstellbaren Ausmaßes ……

[flagallery gid=all w=600 h=600 orderby=title skin=minima_jn align=Center]


Schwarzes Gold

Die Ölpest im Golf von Mexiko wurde durch die Explosion der Ölbohrplattform Deepwater Horizon am 20. April 2010 ausgelöst und ist eine der schwersten Umweltkatastrophen seiner Art.
Die vom 20. April – 16. Juli 2010 aus dem Bohrloch im Macondo-Ölfeld in den Golf von Mexiko ausgetretene Ölmenge, wird auf 800 Millionen Liter geschätzt.
************************************

Gold

Goldrausch des 21. Jahrhunderts, auf Kosten Dritter Weltländer!
Unzählige Kinder und Arbeiter müssen in ungesicherten Stollen mit bloßer Körperkraft Gestein bearbeiten und mit hochgiftigem Quecksilber, Gold gewinnen. Der unkontrollierte Abbau, zerstört nicht nur nachhaltig Natur und Lebensräume, sondern löst eine Katastrophe nach der anderen aus: Verseuchung des Grundwassers und des Bodens, verheerende Erdrutsche und zerstörende Schlammlawinen, rigorose Abholzung der Wälder, Ausrottung von Tierarten …… Die Industrieländer bereichern sich durch die Ausbeutung armer Länder.